Vodafone DSL Tarife im Vergleich

Vodafone gehört in Deutschland zu den größten Mobilfunkanbietern. Dazu bietet das Unternehmen auch Komplettpakete zum Surfen und Telefonieren an. Dabei kann sowohl die Anschlussart DSL wie auch Kabel genutzt werden. Zu den weiteren Angeboten gehört der Fernsehempfang über DSL und Kabel. Im Vergleich zum Marktführer Telekom sind Paket-Angebote von Vodafone um einiges günstiger.

Vodafone DSL Angebote im Vergleich zur Konkurrenz

Internet und Telefon via DSL, Kabel und LTE bei Vodafone

Empfehlenswert und deutschlandweit verfügbar ist das Paket „Red Internet & Phone 16 DSL“. Das Produkt wurde früher unter der Bezeichnung  „Vodafone DSL Classic“ bzw. „DSL Zuhause M“ angeboten. Kunden erhalten damit alles, was zum Surfen und Telefonieren benötigt wird.

Neukunden profitieren von einem besonders attraktiven Preis. Für die ersten 12 Monate gibt es das Paket zu einem monatlichen Preis von 19,99 Euro. Anschließend werden 29,99 Euro pro Monat berechnet.
Die Pakete „Red Internet & Phone 50 DSL“, „Red Internet & Phone 100 DSL“ sowie „Red Internet & Phone 250 DSL“ gibt es derzeit in den ersten 12 Monaten ebenfalls für nur 19,99 Euro monatlich. In den ersten 24 Monaten wird ein WLAN-fähiger Router „Fritz!Box 7530“ kostenlos zur Verfügung gestellt. Danach kostet er eine Mietgebühr von 2,99 Euro pro Monat. Man kann sich auch für die „EasyBox 804“ entscheiden, welche dauerhaft kostenfrei zur Verfügung gestellt wird.

Alle Pakete beinhalten eine Flatrate fürs Internet und das deutsche Festnetz. Auf Wunsch können noch verschiedene Optionen gebucht werden. So gibt es beispielsweise für 14,99 Euro monatlich eine Flatrate für alle Mobilfunknetze und ins Festnetz von über 60 Ländern. Ein Sicherheitspaket fürs Internet gibt es in den ersten drei Monaten kostenlos dazu. Anschließend werden hierfür 3,99 Euro pro Monat berechnet.

Sofern Internet & Telefon über den Kabelanschluss verfügbar ist, können Kunden zwischen verschiedenen Paketen mit 50, 100, 200 und 500 Mbit/s wählen. Neukunden erhalten alle Angebote in den ersten 12 oder 24 Monaten für nur 19,99 Euro. Anschließend werden je nach Paket zwischen 29,99 und 49,99 Euro fällig.

Kunden bei denen noch kein DSL oder Kabel verfügbar ist können auch per LTE ins Internet gehen. Vodafone bietet hierfür einen reinen Internetanschluss mit bis zu 7,2 Mbit/s an. Komplettpakete mit Internet und Telefon gibt es in Bandbreiten von bis zu 21,6 und 50 Mbit/s. Hier sollte allerdings geprüft werden, ob es sich tatsächlich um eine Flat handelt, da die meisten LTE Tarife nur einige Gigabyte Datenaustausch zulassen. Danach wird das Internet wesentlich langsamer. Mehrkosten entstehen für den Kunden jedoch nicht!

Triple Pakete mit Internet, Telefon und Fernsehen auch bei Vodafone

Nachdem Vodafone den Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland übernommen hat, werden in 13 Bundesländern nun Komplettpakete mit Internet, Telefon & TV angeboten. Für 3,99 Euro im Monat ist das Paket „Basic TV“ buchbar. Mit diesem Paket können bis zu 99 TV-Sender in SD und 46 in HD empfangen werden.

Das Paket „GigaTV“ kostet monatlich 14,99 Euro. Es bietet die gleiche mögliche Programmvielfalt wie „Basic TV„. Darüber hinaus bietet es persönliche Empfehlungen, Video on Demand und Zugang zu vielen Mediatheken. Für fünf Euro mehr gibt es „GigaTV“ inklusive „HD Premium„. Mit diesem Paket sind bis zu 118 TV-Sender in SD und 68 in HD empfangbar. „HD Premium“ ist als Sonderoption auch mit „GigaTV“ zubuchbar, kostet dann jedoch 9,99 Euro im Monat.

Sollte vor Ort kein Kabelfernsehen verfügbar sein, können die TV-Programme auch per DSL empfangen werden. „GigaTV Net“ ist in Kombination mit Internet und Telefon für 9,99 Euro im Monat zubuchbar.

Vodafone DSL ist fast bundesweit verfügbar

Die Zuhause Plus Produkte mit DSL sind mittlerweile nahezu im gesamten Bundesgebiet verfügbar. Ein Verfügbarkeitscheck ist auf der Webseite des Anbieters in wenigen Augenblicken erledigt. Je nach Region gibt es jedoch Unterschiede bei den erreichbaren Geschwindigkeiten. In ländlichen Gebieten stehen oftmals nur 6 Mbit/s zur Verfügung, womit sich jedoch problemlos im Internet surfen lässt. In größeren Städten und Ballungsräumen stehen je nach örtlichen Gegebenheiten 16, 25, 50 oder 100 Mbit/s zur Verfügung. Per Kabelanschluss kann sogar mit bis zu 400 Mbit/s gesurft werden.

Internet Hardware bei Vodafone

Um alle internetfähigen Geräte zu verbinden, wird ein entsprechender WLAN-Router benötigt. Vodafone Kunden erhalten zu allen DSL Komplettpaketen die „Vodafone EasyBox 804“ kostenlos dazu. Damit lassen sich neue Geräte einfach per Knopfdruck mit dem Netzwerk verbinden. Das Gerät unterstützt den neuesten Standard W-LAN 802.11ac und überträgt Daten mit bis zu 1.300 Mbit/s.

Wer noch mehr Komfort wünscht, kann für einen monatlichen Aufpreis von 2,99 Euro die FRITZ!Box 7530 dazu bestellen. Wer einen Komfort-Anschluss nutzen möchte, kann die FRITZ!Box 7590 mitbestellen, welche monatlich 5,99 Euro kostet. Die Internet & Phone Kabel Angebote werden alle mit einem kostenlosen Kabel-Router geliefert.

Für den Fernsehempfang über DSL gibt es das Vodafone TV Center kostenlos zu allen Paketen dazu. Das Gerät bietet unter anderem einen digitalen Videorekorder sowie zeitversetztes Fernsehen.

Vodafone Internet belegt Platz 4 bei Connect

Beim aktuellen DSL Test der Zeitschrift Connect belegte Vodafone wie im Vorjahr den vierten Platz. Wurde die Sprachqualität noch mit „gut“ bewertet konnte die Datenperformance beim Test nicht überzeugen.

Kritisiert wurde unter anderem, dass die Aufbauzeit von Verbindungen bei paralleler Datenlast innerhalb des eigenen All-IP-Netzes schnell in die Höhe geht. Verantwortlich gemacht wurde hierfür der von Vodafone eingesetzte Router Easybox 904.

Gute Leistungen erzielte Vodafone hingegen in der Disziplin Web-TV – hier überzeugen geringe „Re-buffering„-Zeiten und eine insgesamt stimmige Bildqualität.