DSL Tarife Vergleich

DSL Tarife - DSL Box
Bild: © philipus – depositphotos.com

dsl-tarife.de stellt Ihnen die besten Internettarife für zuhause oder Ihr Unternehmen vor. Der Telekommunikationsmarkt gehört zu den umkämpftesten Märkten. Dadurch werden schnelle DSL-Breitbandanschlüsse immer günstiger angeboten. Mit dem richtigen DSL-Tarif können Sie monatlich viel Geld sparen und sehr schnelles Internet genießen. Der DSL-Anbieterwechsel ist in wenigen Minuten vollzogen.

Besten DSL Tarif finden

Die erste Anlaufstelle auf der Suche nach dem besten DSL-Tarif ist immer ein DSL Vergleich im Internet. Unter Angabe weniger Daten, wie der gewünschten Anschlussadresse und der Vorwahl bekommen Sie schnell eine Übersicht der vor Ort verfügbaren DSL Anbieter und Tarife.

Anschließend können Sie Ihre Suche verfeinern und zum Beispiel die gewünschte Mindestgeschwindigkeit oder die Laufzeit angeben. Der große Vorteil von DSL-Tarifvergleich online ist, dass Sie dort auch regionale Internet-Anbieter finden, die teils sehr günstige Konditionen bieten, da sie nicht viel Geld in Werbung investieren.

Nicht nur auf Kosten und Geschwindigkeit beim DSL Anschluss achten

Der beste DSL Tarif ist nicht immer der, der die höchste Geschwindigkeit zum kleinsten Preis anbietet. Natürlich sind Preis und Geschwindigkeit ein wichtiges Kriterium, doch mittlerweile gibt es viele weitere Aspekte, die zu beachten sind. Ein Aspekt wären zum Beispiel über den DLS-Anschluss hinaus gehende Zusatzangebote. Ein Beispiel dafür wäre eine Multimedia-Flat, mit der Sie unbegrenzt Filme und Serien von einem legalen Anbieter streamen können. Lesen Sie hierzu auch unseren Ratgeber zum Thema aktuelle DSL Angebote.

Achten sollten Sie auch auf mögliche Kostenfallen. Gibt es eine Einrichtungsgebühr? Werden Modem bzw. DSL-Router kostenlos zur Verfügung gestellt oder müssen sie gemietet oder gekauft werden? Und was können diese Geräte? Auch der Kundenservice ist ein Faktor, der bei der Suche nach dem besten DSL-Tarif von Bedeutung ist. Im Falle von Verbindungsausfällen oder Störungen sollte rund um die Uhr ein Ansprechpartner zur Verfügung stehen, der sich darum kümmert, dass der Fehler so schnell wie möglich behoben wird.

Welche DSL Geschwindigkeit bei meinem Tarif?

Normal sind DSL-Geschwindigkeiten zwischen 6 und 16 Mbit/s. Für den Durchschnittssurfer der hin und wieder ein paar Filme streamen möchte, reichen 6 Mbit vollkommen aus. Die Mehrkosten für einen schnelleren Anschluss können Sie sich in diesem Fall sparen. Möchten Sie nur etwas Surfen und Emails verschicken, tut es auch ein langsamerer Anschluss mit beispielsweise einer Downloadrate von 2 Mbit/s.

Wenn Sie viele Filme streamen oder viel aus dem Internet herunterladen möchten, bietet sich ein schnellerer 16 Mbit-Anschluss, besser noch 25 Mbit-Anschluss an. Auch für Onlinespiele ist diese Geschwindigkeit gut geeignet. DSL-Tarife mit Geschwindigkeiten von ab 50 Mbit sind die richtige Wahl, wenn Sie hochauflösende Filme und Serien streamen möchten oder gleich ganz auf IPTV, also Fernsehen übers Internet, wechseln möchten, sollte die Geschwindigkeit keinesfalls weniger als 25 Mbit betragen. Die Telekom bietet zwar auch IPTV über die 16.000 Leitung an, jedoch kann es hier ab und zu ruckeln.

DSL-Tarife als Doppelflat: Telefon und Internet

Über den DSL-Anschluss kann man in der Regel überall per Voice over IP-Telefonie telefonieren. Die klassische Kombination aus Festnetzanschluss und zusätzlichem Internetanschluss gibt es kaum noch.

Die meisten DSL-Tarife enthalten daher nicht nur eine DSL-Flatrate, sondern gleich auch eine Telefonie-Flatrate, mit der Sie in der Regel kostenlos ins deutsche Festnetz telefonieren können. Betreibt der Anbieter auch ein Mobilfunknetz, sind oft auch kostenlose Gespräche in das Netz des Anbieters enthalten.

DSL Tarife ohne Drosselung
Bild: © Coloures-pic – fotolia.com

Achten Sie bei den Tarifen auch auf das Kleingedruckte, denn Flatrate ist nicht gleich Flatrate. Manche Anbieter garantieren zwar unbegrenzten Zugang zum Internet, drosseln die Verbindungsgeschwindigkeit aber, wenn Sie zu viel Datenvolumen verbrauchen. So kann es theoretisch passieren, dass Sie sich ein paar HD-Filme ansehen und aufgrund des Datenvolumens den Rest des Monats nur noch mit beispielsweise 2 statt 50 Mbit ins Internet kommen. Hier finden Sie weitere Informationen zu den DSL-Tarifarten.

DSL Anbieter wechseln

Das Angebot im Bereich DSL-Tarife verändert sich ständig. Dank des intensiven Wettbewerbs werden immer wieder neue Tarife auf den Markt gebracht, die immer günstiger werden und zeitgleich auch mehr Leistung bieten. Wie bei Strom- oder Gastarifen sollten Sie auch regelmäßig Ihren DSL-Tarif mit aktuellen Angeboten vergleichen und gegebenenfalls den Anbieter wechseln. Dies können Sie z.B. mit unserem DSL Vergleich machen.

Der DSL-Anbieterwechsel ist mit keinem hohen Aufwand verbunden. In der Regel müssen Sie nichts weiter tun, als sich beim neuen Anbieter anzumelden. Diesem übermitteln Sie die Kundendaten Ihres derzeitigen Anbieters und beauftragen ihn mit der Kündigung des alten Tarifes. Dieser Service ist üblicherweise kostenlos. Sie sollten nur auf die Kündigungsfristen achten, denn ein Anbieterwechsel ergibt wenig Sinn, wenn Ihr aktueller Vertrag beispielsweise noch ein Jahr läuft oder gerade automatisch verlängert wurde.

Tipp: Manchmal kann es sich auch lohnen einen DSL Anschluss ohne Vertrag zu wählen.

Von Ihrem neuen DSL-Anbieter erhalten Sie anschließend Ihre neuen Kundendaten, die Vertragsbestätigung und einen Nachweis über die Kündigung Ihres Altvertrages. Natürlich wird Ihnen auch der Termin mitgeteilt, an dem die Umstellung auf Ihren neuen Tarif erfolgt. Im Normalfall ist der Wechsel innerhalb eines Tages erledigt. Ein Techniker schaltet den Anschluss um, misst in Ihrer Wohnung, ob das neue DSL-Signal anliegt und kurz darauf können Sie mit ihrem neuen Tarif im Internet surfen.

DSL Alternativen: Kabel und LTE

Schnelles Breitbandinternet gibt es nicht nur über die DSL-Leitung. In vielen Gebieten Deutschlands ist der DSL-Ausbau nicht besonders gut und gerade auf dem Land ist häufig nur sehr langsames DSL vorhanden.

LTE ist ein Standard im Mobilfunknetzwerk und ermöglicht Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 375 Mbit pro Sekunde. Damit ist die maximale Downloadgeschwindigkeit höher als bei jedem derzeit verfügbaren DSL-Anschluss.

Im Mobilfunknetz wird allerdings noch immer nach verbrauchtem Datenvolumen abgerechnet. Eine echte Flatrate, mit der Sie unbegrenzt mit Höchstgeschwindigkeit im Internet surfen können, gibt es im LTE-Netz noch nicht.

Eine Ausnahme gibt es bei sogenannten Hybrid-Tarifen, die zumindest die generelle Verfügbarkeit von DSL voraussetzen und sowohl LTE als auch DSL zur Datenübertragung nutzen.

Eine weitere Alternative zum DSL-Anschluss ist Internet über Kabel. Kabel-Internet ist mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit pro Sekunde erhältlich. Sie benötigen lediglich einen Kabelanschluss, wie Sie ihn vom Kabelfernsehen her kennen. Bei Ihrem Kabelanbieter erfahren Sie, ob die Möglichkeit besteht, Ihren Kabelanschluss als Kombi-Anschluss zu nutzen. In diesem Fall können Sie über Ihren Kabelanschluss nicht nur Fernsehen empfangen, sondern auch telefonieren und das Internet nutzen.

Hier gehts direkt zu den DSL Anbietern: